Wer wir sind

Julia Ostanina
Vorsitzende
E-Mail

Julia kommt aus Samara, Russland. Sie hat European Studies in Leipzig und Prag studiert. Europa, insbesondere sein östlicher Teil ist für Julia ein gut bekanntes und beliebtes Terrain. Das ist nicht nur mit ihren persönlichen Erfahrungen, sondern auch mit ihrer beruflichen Schwerpunktsetzung verbunden: Im Studium lag der Fokus auf der Zusammenarbeit der EU und Russlands. Auch ihre Tätigkeit beim Fraunhofer Institut für Mittel- und Osteuropa und im Europäischen Parlament war auf Russland, Ukraine und Belarus ausgerichtet. Julia ist davon überzeugt, dass das gemeinsame Lösen von Problemen der kürzeste Weg zur Völkerverständigung ist.

 

Susanne Juranek
Stellvertretende Vorsitzende
E-Mail

Susanne ist in Regensburg/Bayern geboren und aufgewachsen. An der dortigen Universität studierte sie Politikwissenschaft und begann auch Russisch zu lernen. Nach dem Bachelorstudium ging sie für ein Jahr nach Kasan, Russland, um dort an der Universität ihre Russischkenntnisse zu verbessern. Wieder zurück in Deutschland studiert sie  seitdem in Leipzig European Economic Integration und wird ihren Master voraussichtlich in diesem Jahr abschließen. Neben Russisch spricht Susanne auch Polnisch und hat ein Auslandspraktikum in Warschau absolviert. Sie reist viel in Mittel- und Osteuropa; außer in Russland und Polen war sie schon in Tschechien, der Ukraine und der Republik Moldau.

Alexander Pirogov
Stellvertretender Vorsitzender
E-Mail

Russland und Deutschland haben auf wundersame Weise Einfluss auf das Leben von Alexander genommen. Er wurde in Deutschland geboren, ist in Russland aufgewachsen und kehrte nach Deutschland zurück. Nach seiner Meinung, spielen der interkulturelle Austausch und die gegen-seitige Wissensvermittlung auf Hochschulebene eine entscheidende Rolle für die deutsch-russischen Beziehungen. „Alle Präsidenten und Bundeskanzler waren auch mal Studenten“. Alexander hat das Studium im Bereich internationale Beziehungen an der Universität Petrosavodsk abgeschlossen. Zurzeit studiert er  IT-Business Systemtechnologien an der Leipziger Universität. In seiner Freizeit widmet sich Alexander dem Samboverein, wo er eine Kindergruppe leitet.

 Aleksandra Schmidt        

E-Mail

Aleksandra kommt aus dem langläufigen Sibirien. In der Stadt Tjumen hat sie Internationale Beziehungen studiert. Neben dem Studium hat Aleksandra ehrenamtlich bei United Nations Association of Russia - Tyumen Youth Section gearbeitet. Nach ihrem Bachelorabschluss hat Aleksandra nach einer Möglichkeit zum Studieren im Ausland gesucht. Das Masterprogramm, das sich der Europäischen Integration widmete, hat sie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin abgeschlossen. In dieser Zeit hat sie auch ein Praktikum im Forschungsteam innerhalb des Institutes for Cultural Diplomacy absolviert. Mit ihrer Tätigkeit beim EastWest e.V. möchte Aleksandra Jugendlichen und Studierenden helfen, ihren Weg zu internationalen Projekten zu finden.

 

Ilya Dergunov
Schatzmeister
E-Mail

Ilya kommt aus Ulyanovsk, Russland, wo er auch sein Studium der Wirtschaftswissenschaften abschloss.  Danach kam er nach Deutschland  und begann ein Masterstudium in Economics an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, welches er 2010 erfolgreich beendete. Anschließend arbeitete er für ein Jahr als Finanzanalyst in Moskau. Zurzeit promoviert er an der Goethe Universität in Frankfurt am Main mit dem Schwerpunkt Finanzmathematik. In seiner Freizeit macht er gern Sport und trifft sich mit Freunden.



Lina Baryngolts
E-Mail

Lina wurde in der Ukraine geboren und lebt schon seit längerer Zeit in Deutschland. Sie hat beim Mitteldeutschen Rundfunk in der Kommunikationsabteilung gearbeitet und betreut derzeit Kunden aus der Textil- und Tapetenbranche. "Ich habe zwei Mal die Chance ergriffen, Auslandserfahrungen zu sammeln. Mit der Mitgliedschaft im Verein EastWest e.V. möchte ich mich für die unvergessliche Lebensschule bedanken und jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben, sich unter ungewohnten Bedingungen zu entfalten und ihre Berufschancen zu verbessern".



Olga Osipova
E-Mail

Derzeit studiert Olga Kommunikations- und Medienwissenschaft im Master an der Universität Leipzig. Sie ist 2006 nach Deutschland gekommen, um hier als Au-Pair zu arbeiten. Davor hat sie zwei Jahre internationale Journalistik an der Universität in Rostov am Don (Russland) studiert. Während des Studiums in Russland arbeitete Olga als freie Journalistin bei der Stadtzeitung in Rostov am Don. Während des Bachelorstudiums in Leipzig hat sie ein Praktikum bei der VNG-Verbundnetz Gas AG in der Presseabteilung gemacht. Zurzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Hilfskraft beim Fraunhofer Zentrum für Mittel- und Osteuropa und helfe dort bei der Planung und Durchführung unterschiedlicher europäischer Projekte.

Veronika Razykova
E-Mail

Veronika ist in Duschanbe (Tadschikistan) geboren und aufgewachsen. Sie studierte Wirtschaft an der Russisch-Tadschikischen (Slawischen) Universität sowie in Pittsburgh (USA). Einige Zeit war sie im Bereich der Wirtschaftsprüfung tätig. Mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)  erhielt Veronika den  Titel „Master of Business Administration MBA“ der Universität Leipzig. Momentan arbeitet Veronika an ihrer Doktorarbeit am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ).

Alexander Mierau
E-Mail

Seit sechs Jahren steht Alexander fest im Berufsleben.  Er lebt und arbeitet in Berlin. Sein Tätigkeitsbereich ist geistiges Eigentum und Patentrecht. Alexander ist in Russland geboren und lebt seit mehr als zwanzig Jahren in Deutschland. Seinen Studienabschluss als Wirtschaftsingenieur hat er an den Universitäten Kaiserslautern und Ilmenau gemacht. Seine Auslandserfahrungen konnte er durch Studium und ein Praktikum in Indien und Kanada sammeln. Seine sportliche Leidenschaft gilt im Winter dem Skifahren und im Sommer dem Segeln.

Julia Pfeiffer
Praktikantin
E-Mail

Julia kommt aus Rottweil/Baden-Württemberg, wo sie 2013 ihr Abitur an einem Europäischen Gymnasium abgelegt hat. Danach arbeitete sie ein Jahr als Au Pair bevor sie im Oktober 2014 nach Chemnitz ging, um dort Europastudien mit kulturwissenschaftlicher Ausrichtung B.A. zu studieren. Des Weiteren fing sie hier an im Rahmen ihres Studiums Russisch zu lernen und arbeitet seit März 2015 als Praktikantin beim East-West e.V. Hier ist sie für das Projekt „Gemeinsam erinnern - Gemeinsam die Zukunft gestalten“ verantwortlich, ein Jugendaustauschprojekt für deutsche und russische Jugendliche, welches im September 2015 in Samara/Russland stattfinden wird.